" Kunst Magazin – GlobalArtMagazine.com – Ihre täglichen Kunst News - Online
Consortia
News

The Crossroads of the World: Construing Visual Meanings in Contemporary Art

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia

© Pashmin Art Consortia


The Crossroads of the World: Construing Visual Meanings in Contemporary Art 

Internationale zeitgenössische Kunstausstellung im MoCA Beijing



Am Nachmittag des 17. Mai 2019 wurde im Pekinger Museum die Internationale Kunstausstellung ,,The Crossroads of the World: Construing Visual Meanings in Contemporary Art´´ eröffnet, die vom Pekinger Museum für zeitgenössische Kunst und den Hamburger Pashmin Art Consortia mitorganisiert wird. Die Ausstellung dauerte sieben Monate, um die Werke von 28 internationalen Künstlern zu präsentieren. Die Arbeiten umfassen Skulpturen und Fotografie sowie verschiedene Medien wie Malerei und Verbundwerkstoffe.


Die faszinierenden Referenzen der Kunstwerke sind schwer fassbar und die scheinbare Anziehungskraft ihrer Oberflächen, verschiedene Techniken, Dreidimensionalität wecken unsere Reflexion. Die Belohnung bereichert unser Verständnis, wie visuelle Bedeutungen aus verschiedenen Markern, Bildern und Assoziationen, aus der Kunstpoetik im Allgemeinen konstruiert werden können. Sie versuchen in unser Unterbewusstsein zu gelangen und spielen eine wichtige Rolle bei der Produktion visueller Bedeutungen sowie in unserem spirituellen Leben.


Die große Gruppenausstellung, die vom Pekinger Museum für zeitgenössische Kunst und von Pashmin Art Consortia ins Leben gerufen wurde, soll die Tür zur Kommunikation zwischen Weisheit und Kunst in verschiedenen Kulturen öffnen und sich verpflichten, in Zukunft zum tieferen kulturellen Austausch beizutragen. Geistige Welten der Künstler, die sich in ihren Kunstwerken widerspiegeln, treffen sich in einem chinesischen Museum, das als Kreuzung der Welt dient.


Die Ausstellung wird von Qin Feng, Gründer und Kurator des Beijing Museum of Contemporary Art, moderiert. Der Gründer und Art Director von Pashmin Art Consortia Nour Nouri, der chinesische Mi-Kuratoren Dr. Ariel und Doki Gao, und die Mit-Kuratoren Zahra Hasson und Dr. Davood Khazaie aus Deutschland kuratieren die Ausstellung gemeinsam.


Am Tag der Eröffnungsfeier erhielt der Ausstellung umfangreiche Aufmerksamkeit. Diese Ausstellung dauert bis zum 17. Juni 2019.




Allgemeine Information:

Akademischer Berater: Qin Feng

Kurator: Nour Nouri

Mit-Kuratoren: Dr. Ariel, Doki Gao, Zahra Hasson M. A., Dr. Davood Khazaie

Vernissage: 17. Mai 2019 / 18:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 17. Mai 2019 - 17. Juni 2019

Ort: Museum für zeitgenössische Kunst, Peking (MoCA Beijing)


Künstler:

Janus Alphonso (Deutschland), Beate Axmann (Deutschland), Peter Backhaus (Schweden), Evelyn Bermayer (Deutschland), Esra Paola Crugnale (Deutschland), Hanna Gasanova (Schweden / Aserbaidschan), Britta Hess (Deutschland), Florian Holzknecht (Österreich) , Anneliese Hubinger (Österreich), Ralph Hübschmann (Deutschland), Silvia Ingrid Hummer (Österreich), Mikael Jensen (Dänemark), Nadja Lenhardt (Österreich), Rudolf Linder (Schweiz), Branka Lugonja (Dänemark), Saša Makarová (Österreich), Åsne Melhuus (Norwegen), Kara Molnar (Deutschland), Aurel Mothes (Deutschland), Gabriele Neuert (Gabrill) (Deutschland), Thomas Schmidt (Österreich), Edith Schumacher-Reinhard (Deutschland), Oad Siebensee (Österreich), Sabine Suckrau (Sasu) (Deutschland), Renate Thalhammer (Deutschland), Conny Wagner (Schweiz), Leo Windeln (Deutschland), Anja A. Zeilinger (Deutschland)



© Pashmin Art Consortia








Datenschutz Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.