" Kunst Magazin – GlobalArtMagazine.com – Ihre täglichen Kunst News - Online
MOCA
News

MoCA Exhibition-2018 Worlds Meet Each Other-Opening


MoCA Exhibition-2018 Worlds Meet Each Other-Opening 

Am Nachmittag des 15. September 2018 startete die Internationale Kunstausstellung " Worlds Meet Each Other –Art, Cultures and Friendship in Contemporary World ", organisiert vom Pekinger Museum für Zeitgenössische Kunst (MoCA Beijing) und der Hamburger Pashmin Art Consortia für zeitgenössische Kunst. Über acht Monate Vorbereitungszeit war notwendig ,  um die Arbeiten von 27 Künstlern aus 10 Ländern zu zeigen, darunter Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Japan, Finnland, Schweden, Iran, Dänemark und die Niederlande. Die Arbeiten umfassen Skulptur und Fotografie und eine Vielzahl von Medien wie Malerei und Verbundwerkstoffe. Die groß angelegte Gruppenausstellung, die vom Pekinger Museum für zeitgenössische Kunst und dem Pashmin Art Consortia ins Leben gerufen wurde, zielt darauf ab, die Tür der Kommunikation zwischen Weisheit und Kunst in verschiedenen Kulturen zu öffnen, und verpflichtet sich, zu einem tieferen kulturellen Austausch in der Zukunft beizutragen.


Die Ausstellung wurde von Qin Feng, Gründer und Kurator des Beijing Museum of Contemporary Art, moderiert. Der Gründer und Art Director von Pashmin Art Consortia Nour Nouri, der chinesische Co-Kurator Doki Gao und die Co-Kuratoren Zahra Hasson und D. Khazaie aus Deutschland kuratierten die Ausstellung. Herr Nour Nouri, Herr Qin Feng und Frau Doki Gao sprachen bei der Eröffnungszeremonie. Die Künstler Nille Bech (Dänemark), David Beliën (Niederlande), Birdy Tg (Frankreich), Dieter Frueauff (Deutschland), Jürgen N. Fux (Deutschland), Konstantin Glugar (Schweden), Christina Haupts (Deutschland), Renate Pribert-Zimny (Deutschland), Günther Reger (Deutschland), Marga Reinke (Deutschland), Shahram Shahmiri (Iran / Deutschland), Niclas G. Thalberg (Schweden), Eva Watzl (Österreich) nahmen an der Zeremonie teil.


Für die akademische Ausrichtung dieser Ausstellung sagte der akademische Gastgeber Qin Feng: "In dieser Ausstellung präsentieren die teilnehmenden Künstler ihre eigene verstaatlichte und individualisierte Kunstsprache durch verschiedene Medien wie Skulptur, Malerei und Fotografie. Sie spiegelt den Enthusiasmus und das Begehren. Jeder Künstler hat eine originelle, individuelle, künstlerische Sprache und Einsicht.


Kurator Nour Nouri sagte: "Das Thema dieser Ausstellung hat drei Schlüsselworte: Kunst, Kulturen und Freundschaft. Ich nehme an, wenn wir diese drei besser verstehen, werden wir in der Lage sein, eine bessere Welt für uns selbst und für zukünftige Generationen zu schaffen. Während die Kunst um der Kunst willen immer noch wahr ist, aber ich nehme an, dass in der tiefen Struktur oder einfach unterliegenden Schichten der Schöpfung sogar reine Kunst als reine Mathematik unser Verständnis erleuchten wird. Wenn wir also die Medien der Kunst nutzen, um Kulturen einander nahe zu bringen, dann werden unsagbar mächtige Dialoge passieren, die zur Freundschaft führen werden, und genau das machen wir hier. "


Am Tag der Eröffnungsfeier erhielt die Ausstellung umfangreiche Aufmerksamkeit. Viele Künstler und Kunstliebhaber aus Peking hielten in der Ausstellungshalle an, um mit den teilnehmenden Künstlern zu kommunizieren. Diese Ausstellung wird bis zum 15. Oktober 2018 dauern. Die Ausstellung fällt mit der China Art Expo zusammen. Das Pekinger Museum für zeitgenössische Kunst wird als besondere eingeladene Einheit der Kunstmesse am 29. September eine exklusive Führung durch die Ausstellung am Tag der Eröffnung der Kunstmesse anbieten.


Künstler

Nille Bech (Dänemark), David Beliën (Niederlande), Birdy Tg (Frankreich), Dieter Frueauff (Deutschland), Jürgen N. Fux (Deutschland), Konstantin Glugar (Schweden), Christina Haupts (Deutschland), Robert Hoffmann (Deutschland) ), H. - W. Horn (Deutschland), Masumi Igarashi (Japan), Inger Morgondotter Jacobsen (Schweden), VCK - Verena C. Kloos (Deutschland), Anne Langenbach (Deutschland), Rauno O. Manninen (Finnland) , Mark - Moving Elephant (Schweiz), Renate Pribert-Zimny (Deutschland), Günther Reger (Deutschland), Marga Reinke (Deutschland), Shahram Shahmiri (Iran / Deutschland), Elina Sibelia (Schweden), Niclas G. Thalberg (Schweden) , Jan Vorpahl (Deutschland), Eva Watzl (Österreich), Klaus Risse (Deutschland), Pari Pour (Iran / Deutschland), Maik Nowodwor-ski (Deutschland), Marian Kretschmer (Deutschland)


Links:


MoCA Beijing


Pashmin Art Gallery


Pashmin Art Consortia








Datenschutz Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.