" Kunst Magazin – GlobalArtMagazine.com – Ihre täglichen Kunst News - Online
Consortia
Ausstellungen

KÖRPER DES OBJEKTS ALS/IN DER KUNST: EUROPÄISCHE KUNST IM CHINESISCHEN KUNSTRAUM


Europäische Kunst im chinesischen Kunstraum 

23.09. - 23.11.2021

Die 2. Internationale Ausstellung für moderne und zeitgenössische Kunst in Chongqing


Mehr als 250 Werke von 37 Künstlern aus 14 europäischen Ländern werden ausgestellt, darunter Gemälde, Skulpturen, Kunstinstallationen usw.


Die Definition von Kunst im 20. Jahrhundert hat den gesamten Kunstbegriff verändert. Es ist die Perspektive des Künstlers und des Kunstbetrachters, die bestimmt, wie wir ein Objekt als Kunstwerk bezeichnen können. Wie betrachten wir den Körper des Objekts als Kunst oder in der Kunst? Die Anzahl der Wege, um den Modus der Vollkommenheit des Kunstschaffens zu erreichen, entspricht „mindestens“ der Vorstellungskraft jedes Künstlers und „höchstwahrscheinlich“ viel mehr als die Anzahl der Künstler auf der Welt.


Mit anderen Worten, wir können uns mindestens zwei Betrachtungsweisen von Körper und Materialität von Objekten in der Kunst vorstellen: Körper des Objekts als Kunst und in der Kunst. Manchmal wird ein ganz normaler Alltagsgegenstand an einer besonderen Stelle verbaut und macht daraus ein Kunstwerk. Und manchmal wird dieses Objekt zusammen mit anderen Materialien verwendet, um ein Kunstwerk zu schaffen. Betrachten Sie zum Beispiel eine normale Kommode. Eine Kommode an sich ist kein Kunstobjekt, aber wenn Sie sie seitlich nach unten stellen, wird dem Betrachter die Idee der Fehlplatzierung vermittelt und ein Kunstobjekt entsteht. Wenn Sie nun einige zerrissene Bücher mit einigen zerbrochenen Puppen hinzufügen, haben Sie eine Installation mit unterschiedlichen Bedeutungen. Die Art und Weise, wie ein Objekt verfremdet wird, rückt es näher, ein Kunstobjekt zu sein. Die Poesie der Position und Situation unterscheidet Kunst von Nicht-Kunst.


Es gibt buchstäblich keine Einschränkung bei der Verwendung von Objekten in der Kunst oder als Kunst. Jedes Objekt einschließlich der Grundmaterialien, der Leinwand, des Rahmens, der Farben, der Metalle in der Skulptur, des Kamera- und Druckmodus, der Filminstallationen usw. hat seinen eigenen Einfluss auf die Konstruktion von Kunst. Kunst wird dann zu einer Handlungsweise der Objektivierung von Materialien, Gegenständen und deren Eigenschaften.


Diese Ausstellung zeigt die breite Palette von Materialien und Techniken, die von verschiedenen Künstlern aus China und Europa mit unterschiedlichem Hintergrund in verschiedenen Disziplinen verwendet werden.


Kreativität kennt keine Einschränkungen und Grenzen.



ERÖFFNUNG: 23.09.2021 16:00

DAUER: 23.09.-23.11. 2021

VERANSTALTUNGSORT: Hong Art Museum, Chongqing

KURATOREN: Nour Nouri, 张航 Zhang Hang

MITKURATOREN:

CHINA: Dr. Ariel 高玉洁 Doki Gao

DEUTSCHLAND: Dr. Davood Khazaie, Dr. Peter Schütt, Nicole Rietbrock, Natalja Nouri


BERATER

Foreign Affairs Office of Chongqing Municipal People’s Government

Chongqing Municipal Commission of Commerce

Chongqing Xiyong Comprehensive Bonded Area Management Committee

Chongqing Municipal Commission of Culture and Tourism Development

Chongqing Hi-Tech Industry Development Zone Management Committee


AKADEMISCHER BERATER

Chongqing Artists Association


VERANSTALTER

Pashmin Art Consortia

Hong Art Museum









Datenschutz Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.