" Kunst Magazin – GlobalArtMagazine.com – Ihre täglichen Kunst News - Online
Consortia
 
News
 
14-05-2021
Die Pinakothek der Moderne. Vier Museen unter einem Dach

Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen betreuen einen wesentlichen Teil des Gemälde- und Kunstbesitzes des Freistaates Bayern sowie die dazugehörigen Münchener Museen: die Alte Pinakothek, die Neue Pinakothek, die Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne, die Sammlung Schack und darüber hinaus zwölf Staatsgalerien in ganz Bayern. Verwaltungssitz ist der Westflügel der Neuen Pinakothek. Hier arbeiten Kunsthistoriker verschiedener Spezialgebiete, Naturwissenschaftler und Restauratoren des angeschlossenen Doerner Instituts zusammen mit zahlreichen weiteren Mitarbeitern daran, den großen Bestand von mehr als 30.000 Objekten zu verwalten, zu erhalten und wissenschaftlich zu erschließen.


In der ALTEN PINAKOTHEK ist die Entwicklung der Kunst vom Mittelalter über die Renaissance und das Barock bis zum ausgehenden Rokoko zu bewundern. 


mehr...

 
11-05-2021
Kunstausstellung über früheren Schlachthof auf Malta

Früher wurden dort Tiere geschlachtet, heute kann Kunst bewundert werden. In Maltas Hauptstadt Valletta wurde nun ein alter Schlachthof zu einem Kunstzentrum umgebaut.


Um einen früheren Schlachthof herum hat die Kultur-Agentur in Maltas Hauptstadt Valletta die Ausstellung ´´fuse´´ mit zeitgenössischer bildender Kunst eroeffnet.
mehr...

 
05-05-2021
Whitney Museum stellt neue Skulptur auf

Eine neue Stahl-Skulptur am Ufer von Manhattan erinnert an ein altes Hafengebäude, das gleichzeitig ein Kunstwerk war. Der Künstler David Hammons hat es groß und gut sichtbar wieder auferstehen lassen.


Die Umrisse eines längst abgerissenen Hafengebäudes am Ufer von Manhattan hat der US-Künstler David Hammons mit einer neuen Skulptur wieder auferstehen lassen.


mehr...

 
14-05-2021
Stadt Düsseldorf gibt wertvolles Franz-Marc-Gemälde zurück

Erleichterung bei den Nachkommen, Lob von jüdischen Organisationen: Düsseldorf gibt ein wertvolles Bild als Raubkunst zurück. Doch zugleich ist eine neue Restitutionsdebatte eröffnet worden. 


Die Entscheidung des Düsseldorfer Stadtrats, nach einem jahrelangen Raubkunststreit ein bedeutendes Gemälde von Franz Marc zurückzugeben, hat der Stadt viel Lob eingebracht. 


Erleichtert und dankbar reagierten die Nachkommen des von den Nationalsozialisten verfolgten einstigen Besitzers Kurt Grawi (1887-1944): «Unsere Familie ist sehr dankbar, dass wir in einem Land leben, in dem Gerechtigkeit weiterhin das Leitprinzip ist und welches fair und offen mit seiner Vergangenheit umgeht», teilten die heute in Deutschland und Chile ansässigen Nachkommen mit.
mehr...

Ausstellungen
 
20-01-2021
Ein Jahr vor der documenta 15

Verschränkte Hände, Seile und viel Farbe - seit Mitte Dezember ist die documenta 15 im Kasseler Stadtbild deutlich sichtbar. An der Fassade eines früheren Kaufhauses geben Logos und Schriftzüge einen Vorgeschmack auf die 15. Ausgabe der weltweit bedeutendsten Ausstellung für moderne Kunst. 


Das sogenannte Ruruhaus ist ein Standort der Schau im Jahr 2022 und soll bereits vorher Einblicke ermöglichen - wie zum Beispiel auf das visuelle Erscheinungsbild. 


Dabei könnte der Kontrast der farbenfrohen und freundlichen Logos der documenta fifteen - so der offizielle Name - im Vergleich zur vergangenen Schau nicht größer sein: Die documenta 14 präsentierte sich nüchtern in Schwarz-Weiss. Der große Unterschied passt zum angekündigten Neustart der documenta. Denn mit ihrer Schau im Jahr 2017 war sie künstlerisch und wirtschaftlich in die Krise geraten. Die documenta 14 hinterliess ein Defizit von 7,6 Millionen Euro, das Konzept wurde als zu didaktisch und schwer verständlich kritisiert.


mehr...

Healing Power of Art

HEALING POWER OF ART (HEILKRAFT DER KUNST)

 

31. Oktober - 27. November 2020 Vernissage: 31. Oktober 2020, 18 Uhr Pashmin Art Gallery, Gotenstr. 21, 20097 Hamburg, Deutschland


Künstler:


 Nicole Majer (Deutschland)

Saša Makarová (Österreich-Slowakei)

Masumi Igarashi (Japan-Deutschland)

Hanne Laland (Norwegen)

 Natalja Nouri (Lettland-Deutschland) 



Kunst zu sehen und sich mit Kunst zu beschäftigen, hat heilende Kräfte. Es leitet sich im Wesentlichen aus der Kunsttherapie ab, zu der auch andere kreative Therapien wie Dramatherapie und Musiktherapie gehören. Zurück in der Literatur ist die berühmteste Version der Kunsttherapie in Tausendundeine Nacht dargestellt, wo das Geschichtenerzählen Shahrazad (Scheherazade) rettet und König Shahryar heilt. In einem engeren Sinne hat Kunst die gleiche Wirkung durch Empathie.
mehr...

 
08-09-2020
From DYSTOPIA to UTOPIA
From DYSTOPIA to UTOPIA

Am Sonntag dem 23.08.2020 fand in der Pashmin Art Gallery eine Vernissage statt. Dort stellten die Künstler Ben Schütze, Sabine Suckrau und Horst Wagner mit ihren Werken aus.


Im Folgenden ein Auszug aus der Rede von der Kuratorin Chenxin Ge.


Mit künstlerischer Fertigkeit gestalten die Künstler dieser Ausstellung, Ben Schütze, Sabine Suckrau und Horst Wagner, ihre einfallsreichen Kunstwelten verschiedener Arten. Die künstlerischen Stile variieren von Symbolismus und Abstraktion bis zu Realismus. Eine Gemeinsamkeit ist aber, dass die drei Künstler mit ihren Werken nicht mehr nur die Weltverdopplung durch die Nachahmung des vor Augen stehenden Diesseits schaffen, sondern eine Suche nach Schönheit bezwecken und unseren Horizont über die dystopische Endgültigkeit hinaus zu einer Zukunft voller neuer Möglichkeiten erweitern.
mehr...

05-07-2017
«Peace»: Schirn präsentiert Arbeiten zum Thema

Das Museum zeigt Werke von zwölf Künstlern, die sich kritisch mit der globalisierten Konsumgesellschaft und den ökologischen und sozialen Folgen auseinandergesetzt haben.

`Peace` heißt eine neue Ausstellung in der Frankfurter Schirn. Vom 1. Juli bis 24. September will die Schau mit der Präsentation der Arbeiten von zwölf internationalen Künstlern Impulse zum Nachdenken über das Thema Frieden geben.
mehr...

Galerien
 
Galerie Michael Nolte

Die 2004 in Münster gegründete Galerie Michael Nolte ist seit März dieses Jahres am Hafenweg im Hafen Münsters angesiedelt. Der Galerist Michael Nolte, der seit mehr als vierzig Jahren in Münster mit Antiquitäten handelt, erweiterte damit seinen Aktionsradius auf die moderne und zeitgenössische Kunst.







Galerie Michael Nolte

Hafenweg 15

48155 Münster,

Germany


info@nolteart.com

Tel.: +49(0)251-44809


mehr...
Galerie Fischer

Die Geschichte der Galerie Fischer in Luzern als ältestes Schweizer Kunstauktionshaus und eines der führenden Häuser in Europa spiegelt weitgehend die Entwicklung des Kunsthandels und der Kunstauktionen in Europa wider. Mit ihrem Engagement prägte die Galerie Fischer insbesondere die Entwicklung des Schweizer Kunstmarktes sowie den Auf- und Ausbau zahlreicher privater wie öffentlicher Kunstsammlungen im In- und Ausland.





Galerie Fischer Auktionen AG

Haldenstrasse 19

CH - 6006 Luzern,

Switzerland


info@fischerauktionen.ch

Tel.: +41(0)41-4181010


mehr...
 
Sperone Westwater Gallery
Im September 2010 eröffnet Sperone Westwater ihr neues Gebäude bei 257 Bowery in New York. Nachdem sie uznächst erstmalig ihre Türen im Jahr 1975 öffnete, feiert die Galerie jetzt ihren 35. Geburtstag, und weiterhin eine internationale Liste von prominenten Künstlern, die in einer Vielzahl von Medien gezeigt werden.


Sperone Westwater

257 Bowery

New York, NY 10002


info@speronewestwater.com

Tel.: +1 212 999 7337 


mehr...
Museen
 
20-01-2021
Raubkunst unterm Christenkreuz

Im Humboldt Forum verweisen künftig Objekte auf koloniale Kapitel deutscher Geschichte. Der Streit um Raubkunst ist zentral für die Einrichtung im Herzen Berlins. Das Christenkreuz auf der Kuppel des Baus gilt vielen dabei eher als Ballast. Doch es gibt Bewegung.


Das Humboldt Forum in Berlin beflügelt schon vor seiner kompletten Eröffnung die Aufarbeitung der deutschen Kolonialvergangenheit. Vor allem die geplante Präsentation von Objekte aus Unrechtszusammenhängen ist umstritten. 


Wohl auch deswegen scheint bei den Verantwortlichen viel Entgegenkommen spürbar. 


Zentraler Akteur ist die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit zwei Museen im Humboldt Forum. Stiftungspräsident Hermann Parzinger zeigt sich offen für Rückgaben. ´´Auch wenn Objekte nicht in einem Unrechtskontext stehen, sagen wir: Wenn sie für die Kultur, für das Land ganz besonders wichtig sind, dann kann man auch darüber reden, dass man so etwas zurückkehren lässt´´, sagte Parzinger der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. 


mehr...

 
Kiasma - Museum of contempory art

Kiasma ist ein Museum für zeitgenössische Kunst in Helsinki, Finnland. Seine Hauptaufgabe ist es, die Öffentlichkeit auf die zeitgenössische Kunst zu erziehen und den Status der Kunst in Finnland im Allgemeinen. Kiasma befindet sich unter dem Dach des finnischen Nationalgalerie. Die Geschichte von Kiasma Gebäude begann mit einem Architektenwettbewerb im Jahr 1992. Der Gewinner des Wettbewerbs war der amerikanische Architekt Steven Holl mit seiner Eintragung berechtigt Chiasma. Der Name Chiasma wurde in finnischer Form, Kiasma geändert. Die Eröffnung des Museums wurde im Mai 1998 gefeiert. 


Kiasma - Museum of contempory art

Museum of Contemporary Art Kiasma Mannerheiminaukio 2, FIN-00100 Helsinki,

Finland Info & Theatre tickets +358 (0)294 500 501

Exchange +358 (0)294 500 200

Fax +358 (0)294 500 503

E-mail info@kiasma.fi


mehr...
 
MAXXI - Museo Nazionale Delle Arti Del XXI Secolo : Informationen

MAXXI ist der erste Nationalmuseum gewidmet für zeitgenössische Kreativität. Es wurde im Mai 2010 geöffnet und wird von einer Privatstiftung durch das Ministerium für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten und Tourismus verwaltet. MAXXI produziert und beherbergt Kunst, Architektur, Design und Fotografie Shows, sowie Mode-, Kino-und Musikprojekte, Theater-und Tanzaufführungen, Vorträge und Begegnungen mit Künstlern, Architekten und einige der führenden zeitgenössischen Figuren.



Museo Nazionale Delle Arti Del XXI Secolo


MAXXI Museo nazionale delle arti del XXI secolo via Guido Reni,

4A - via Masaccio, 6 00196 - Roma, Italy

Call Center +39 06 32810

Information und Reservierung von Bildungsaktivitäten +39 06 3201954

info@fondazionemaxxi.it


mehr...
 
Museu d’Art Contemporani de Barcelona : Informationen

Als eine öffentliche Einrichtung , das Museu d'Art Contemporani de Barcelona (MACBA) übernimmt die Verantwortung für die Verbreitung der zeitgenössischen Kunst und bietet eine breite Palette von Betrachtungsweisen und Erzeugen kritische Debatten über Kunst und Kultur. Das Museum wird von einem Konsortium im Jahr 1988 erstellt verwaltet. Seine aktuellen Mitglieder sind der Regierung von Katalonien, Barcelona City Council, dem spanischen Ministerium für Kultur und das MACBA Foundation.



Museu d'Art Contemporani de Barcelona



MACBA Plaça dels Àngels, 1 - 08001 Barcelona

Tel.: + 34 93 412 08 10

Fax.: + 34 93 412 46 02

comunicacio@macba.cat


mehr...
Datenschutz Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.