Art Management in Germany
Ausstellungen

Schloss Derneburg Museum öffnet mit neuen Ausstellungen

Kunstinteressierte können im neu eröffneten Schloss Derneburg Museum Ausstellungen mit hochkarätiger Kunst besuchen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa


Schloss Derneburg Museum öffnet mit neuen Ausstellungen 

Viele Werke zeitgenössischer Kunst dürften Kunstinteressierte in das neue Schloss Derneburg Museum bei Hildesheim locken. Der Ausstellungsort ist das ehemalige Zuhause von Georg Baselitz.

Nach rund zehn Jahren aufwendiger Sanierung können Besucher nun im neu eröffneten Schloss Derneburg Museum Ausstellungen mit hochkarätiger Kunst besuchen. Das Museum wurde am Samstagvormittag mit der ersten Führung eröffnet.


Die Hall Art Foundation will so Teile ihrer Kunstsammlung öffentlich zugänglich machen, wie die Stiftung mitteilte. Es handelt sich um Kunst der Nachkriegszeit und um zeitgenössische Arbeiten.


Zu sehen sind in Einzelausstellungen jeweils Werke von Barry Le Va, Antony Gormley, Julian Schnabel, Malcolm Morley, Hermann Nitsch sowie Arbeiten verschiedener Künstler in den Ausstellungen `Für Barbara` und `The truth of uncertainty`. Die sieben Ausstellungen sollen nach Plänen der Hall Art Foundation ein Jahr lang dort zu sehen sein.


Kuratorin Chrissie Iles hat nach Angaben der Stiftung für die Ausstellung mit dem deutschen Titel `Die Wahrheit der Ungewissheit` bewegende Stücke aus der Hall Kunstsammlung zusammengestellt. Die Schau besteht aus filmischen Arbeiten rund um die Themen Krieg und Grenzen und die Wahrnehmung sozialer und architektonischer Orte, wie auf der Internetseite des Museums zu lesen ist.


`Für Barbara` konzipierte der in New York lebende Galerist Leo Koenig. Die Ausstellung ehrt die Ende des Jahres verstorbene Berliner Galeristin Barbara Weiss, die laut Stiftung `lebenslang eine Fürsprecherin für Frauen in der Kunst` war. Zu sehen sind Arbeiten von Künstlerinnen - von Skulpturen bis hin zu Bildern.


Interessierte müssen sich für den Besuch der Ausstellungen vorher anmelden und werden an mehreren Terminen pro Woche in Gruppen durch das Schloss und durch die Ausstellungen geführt. Die fünfstündigen Führungen kosten 75 Euro pro Person, kürzere Touren von etwa anderthalb Stunden sind für 20 Euro zu erwerben. Mit der ersten Resonanz ist die Hall Art Foundation Schloss Derneburg Museum zufrieden. Es gebe für viele Touren schon jetzt Anmeldungen, hieß es.


Die Stiftung, die hinter dem neuen Schloss Derneburg Museum steht, wurde 2007 von den amerikanischen Kunstsammlern Andrew und Christine Hall gegründet. Das Ehepaar hat es sich zur Aufgabe gemacht, die von ihnen gesammelte Kunst anderen Interessierten zugänglich zu machen - zum Vergnügen und für die Bildung der Öffentlichkeit, wie es in der Pressemitteilung zur Eröffnung der Ausstellungen hieß.


Das Paar kaufte das Schloss vor Jahren und ließ es aufwendig in Stand setzen, um die Ausstellungen - auch durch Umbauten - möglich zu machen. Kunst spielte dort schon früher eine Rolle: Das fast 1000 Jahre alte Gebäude nahe Hildesheim war von 1976 bis 2006 das Zuhause und Atelier des Malers und Bildhauers Georg Baselitz.


Derneburg (dpa) 


Links

Informationen zu den Ausstellungen auf Schloss Derneburg

Facebook-Seite von Kurator Leo Koenig

Galerie Barbara Weiss








Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.