Art Management in Germany
Ausstellungen
 
20-09-2017
Müll-Design: Von Becherlampe bis Waschmaschinenhocker

Nicht alles, was weggeschmissen wird, muss auch auf dem Müll landen: Designer aus aller Welt zeigen, wie aus gebrauchten Materialen wertvolle neue Gegenstände entstehen können.

Eine Leuchte aus Papierbechern, Hocker aus Waschmaschinentrommeln oder Rucksäcke aus Plastiktüten: Unter dem Titel «Pure Gold – Upcycled! Upgraded!» zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg vom 15. September bis zum 21. Januar 2018 Arbeiten von Designern aus aller Welt.
mehr...

 
19-09-2017
Kunstmuseum Basel zeigt Frühwerk von Chagall

Chagall der Träumer, der Poet, der mit den kräftigen Farben, der fürs ärztliche Wartezimmer: Das sind gängige Klischees über den Maler, denen das Kunstmuseum Basel nun etwas entgegensetzt.

«Aufbruch in den Krieg», «Abschied nehmende Soldaten» - Zeichnungen mit solchen Namen bringt man nicht gerade mit dem Malerpoeten Marc Chagall (1887–1985) in Verbindung. Träumerische Motive, kräftige Farben, fliegende Menschen, Blumensträuße - das ist der vertraute Chagall.
mehr...

 
19-09-2017
Kluges Filmmontagen - Ein ganzes «Pluriversum»

«Konstellationen», «Kooperationen» - Schlüsselbegriffe für den Filmemacher und Intellektuellen Alexander Kluge. Eine Schau in Essen gewährt einen Einblick in sein Schaffen als (Film-)Monteur von Geschichte und Gegenwart. «Pluriversum» ist sie überschrieben.

Alexander Kluge interessiert sich eigentlich für nicht weniger als alles. Kaum ein naturwissenschaftliches, politisches oder auch persönliches Ereignis, das dem 85 Jahre alten Filmkünstler und Autor nicht Anlass und Stoff für einen Film oder einen Text gab und gibt.
mehr...

 
18-09-2017
Worpswede im Fotorausch

«Look closely» heißt das Fotofestival im Künstlerdorf Worpswede bei Bremen. Sechs Galerien und Museen zeigen Werkreihen von 16 Fotografen.

«Look closely» - «Schau genau hin» ist das Motto eines Fotofestivals, das am Samstag der in Künstlerkolonie Worpswede bei Bremen beginnt.
mehr...

 
17-09-2017
«Ein guter Nachbar»: Kunst-Biennale in Istanbul

Kunst statt Politik - Elmgreen & Dragset haben die 15. Biennale in Istanbul kuratiert, zu der Hunderttausende erwartet werden. Das Kuratoren-Duo hofft, dass es Künstlern besser gelingt als Politikern, miteinander zu kommunizieren.

Unter dem Motto «a good neighbour» («ein guter Nachbar») beginnt an diesem Samstag (16.9.) die Kunst-Biennale in der türkischen Metropole Istanbul. Bis zum 12. November steht die Schau für zeitgenössische Kunst dem Publikum offen.
mehr...

 
16-09-2017
Art Cologne setzt auf Standbein in Berlin

Kooperation statt Konkurrenz: Die Art Cologne arbeitet bei der diesjährigen Berlin Art Week erstmals mit der früheren abc zusammen. Das soll den Kunststandort Deutschland stärken.

«Arm, aber sexy» - der legendäre Berlin-Spruch stimmt für keinen anderen Bereich so sehr wie für die Kunst. Die Hauptstadt gilt international als Hotspot der Szene. Nirgends sonst leben so viele Künstler wie hier, aber es fehlt an potenten Käufern.
mehr...

 
14-09-2017
«Es lebe die Malerei!» - Matisse und Bonnard im Städel

Im Frankfurter Städel-Museum begegnen sich Henri Matisse und Pierre Bonnard. Bevor das «Ausstellungshighlight des Jahres» eröffnet wird, reisen Bilder in Klimakisten unter Geleitschutz um den halben Erdball. Es wird geschraubt und gebohrt, beschriftet und beleuchtet.

So unterschiedlich ihre Persönlichkeiten waren, so stabil war ihre Freundschaft: Die Maler Henri Matisse und Pierre Bonnard waren fast gleich alt, Jahrgang 1869 der eine, der andere zwei Jahre älter.
mehr...

 
12-09-2017
Bei Hodler ist nicht alles Heidi

Die Bundeskunsthalle feiert den Nationalmaler der Schweiz, Ferdinand Hodler. Auch in Deutschland war er ein Star - bis er zu Beginn des Ersten Weltkriegs durch eine einzige Unterschrift in Ungnade fiel.

Achtung Alpen-Freunde: Die Bundeskunsthalle zeigt jetzt den Schweizer Nationalmaler Ferdinand Hodler (1853-1918).
mehr...

 
11-09-2017
Internationales Medienkunstprojekt mit ZKM

Man spricht chinesisch: Das Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe will sein internationales Profil schärfen.

Eine Art deutsch-chinesisches Joint-Venture in der Medienkunst ist in Karlsruhe zu besichtigen. Das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) will mit dem chinesischen Bauunternehmer Chai Zhikun aus Peking eine internationale Sammlung von Medienkunst aufbauen.
mehr...

 
06-09-2017
Nizza feiert die Freiheit der Kunst

Die «Schule von Nizza» steht für Freiheit in der Kunst. Der Bewegung widmet die südfranzösische Stadt ihr diesjähriges Festival. Ein Jahr nach dem Anschlag wird daraus ein symbolträchtiges Kunstevent.

Blaue Figuren, die an anmutige Wassernymphen erinnern, eine Frau, die sich im Bikini am Strand räkelt, Casino-Jetons hinter Plexiglas: Es sind Werke von Yves Klein, Martial Raysse und Arman, die derzeit in Nizza zu sehen sind.
mehr...

 
31-08-2017
Ausstellung in Peking zeigt deutsche Kunst nach 1945

Zwei Skulpturen von Markus Lüpertz und Michael Sailstorfer sind auf dem Weg nach China. Dort findet ab Ende der Woche eine Ausstellung für deutsche Kunstwerke der Nachkriegszeit statt.

Unter dem Titel «Deutschland 8» sind vom 19. September an in der chinesischen Hauptstadt Peking rund 320 Werke von 55 deutschen Künstlern aus der Nachkriegszeit zu sehen.
mehr...

 
27-08-2017
Fest der Farben im Art e Café

Am Freitag, den 18. August 2017 um 19:30 Uhr feierte die Ausstellung „Fest der Farben“ im Art e Café, Bad Homburg seine Eröffnung. Diese Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Pashmin Art Gallery Hamburg/Shanghai und dem Art e Café Bad Homburg. Kunst soll überall zugänglich sein. Auch im Café, wo es vor allem darum geht ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Grund zum Gespräch bieten die farbenfrohen ausgestellten Werke der Künstler, Said Tiraei, Tanja Bergman und Uriel Cazes, die gleichzeitig zum Nachdenken anregen.
mehr...

 
23-08-2017
Chinesische Fotografie in Berlin

Das Reich der Mitte boomt, und chinesische Kultur ist auch in Deutschland sehr beliebt. Mit einer Foto-Ausstellung zur Kulturrevolution wird ein wichtiges Kapitel der jüngeren Geschichte des Riesenreiches greifbar.

Wie wurde die chinesische Kulturrevolution ins Bild gesetzt? Und wie gehen zeitgenössische Fotografen mit diesem Erbe um? Diesen Fragen geht eine Ausstellung im Berliner Museum für Fotografie nach.
mehr...

 
22-08-2017
Kunst über 60: Senioren als Stars einer New Yorker Galerie

Eine US-Galerie stellt nur Künstler aus, die älter als 60 Jahre sind, und kämpft gegen Diskriminierung im Alter. Dabei ist nicht unüblich, dass Senioren auch im Rentenalter noch fleißig weiterarbeiten. Der technologische Wandel macht ihnen ihre Sache nicht immer leichter.

Chelsea ist das Herz der New Yorker Kunstwelt - eine Galerie reiht sich an die nächste: Fotografie, futuristische Tech-Installationen, quietschbunte Gemälde, außergewöhnliche Skulpturen oder detaillierte Bleistiftskizzen. Hier ist für jeden Kunstliebhaber etwas dabei, hier sind viele Künstler vertreten. Doch die Carter Burden Galerie hat ein besonderes Aufnahmekriterium: Nur Künstler, die älter als 60 Jahre sind, werden hier ausgestellt.
mehr...

 
21-08-2017
«Wege aus dem Bauhaus» - Gerhard-Marcks-Schau in Weimar

Ab 1919 ist Weimar für einige Jahre ein Schmelztiegel für neue Ideen in Kunst und Design. Zu den Bauhaus-Meistern gehört der Bildhauer Gerhard Marcks. Er vertritt wie kaum ein anderer die Idee der Erneuerung aller Künste durch das Handwerk.

Mit der Ausstellung «Wege aus dem Bauhaus. Gerhard Marcks und sein Freundeskreis» gibt die Klassik Stiftung Weimar ihren Auftakt zum 100. Gründungsjubiläum 2019.
mehr...

 
05-07-2017
«Peace»: Schirn präsentiert Arbeiten zum Thema

Das Museum zeigt Werke von zwölf Künstlern, die sich kritisch mit der globalisierten Konsumgesellschaft und den ökologischen und sozialen Folgen auseinandergesetzt haben.

`Peace` heißt eine neue Ausstellung in der Frankfurter Schirn. Vom 1. Juli bis 24. September will die Schau mit der Präsentation der Arbeiten von zwölf internationalen Künstlern Impulse zum Nachdenken über das Thema Frieden geben.
mehr...

 
03-07-2017
Magic City - eine magische Ausstellung

Die Ausstellung Magic City versetzt bereits seit mehreren Wochen die Besucher in Staunen, indem sie in eine neue Welt eintauchen, voller Gegensätze. Magic City schafft unmittelbare Begegnungen des Betrachters mit den Werken der Künstler. Eine magische Stadt, die ihren Sog entfaltet und alle Besucher auf unterschiedlichsten Wegen in ihren Bann zieht.

Eine internationale Gruppenausstellung in der Street Art ganz legal ausgestellt wird und bewundert werden kann.
mehr...

 
19-04-2017
Ausstellungsreihe "Pashmin Art Circulation" im MoCA Peking 2017

Pashmin Art Gallery präsentiert aus ihrer Ausstellungsreihe Pashmin Art Circulation die aktuelle Ausstellung in Kooperation mit dem Museum für zeitgenössische Kunst Peking/China (MoCA): partnerships.

Es ist eine internationale Gruppenausstellung, aus der mehr als 30 Künstler aus über sieben Ländern einen Part eines Ganzen bilden und eine interaktive Beziehung zwischen den Kulturen darstellen. Ihre Werke bieten einen Einblick in zeitgenössische, aktuelle Kunst. Mit Gemälden in verschiedenen Techniken, Zeichnungen, Grafiken, Kalligraphien, Collagen, Fotografien, Skulpturen werden kulturelle Unterschiede – oder auch Gemeinsamkeiten – reflektiert. Zudem zeigen sich in den Arbeiten die individuellen Sichtweisen der einzelnen Künstler aus den verschiedenen Kulturkreisen.
mehr...

Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.