Art Management in Germany
Ausstellungen
 
20-07-2017
Akropolis adieu: documenta 14 schließt in Athen

Die documenta 14 beendet ihr Gastspiel in Athen. Schwer zu sagen, was bleibt - in Kassel geht es ja noch bis zum 17. September weiter.

Nach 100 Tagen ist in Athen die documenta 14 zu Ende gegangen. Ein letztes Mal konnten Griechen und Touristen am Sonntag die weltweit bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst in der griechischen Hauptstadt besuchen.
mehr...

 
19-07-2017
Neue Ausstellung in Ahrenshoop: «Ikemura und Nolde»

Sie hat sich eine Eigenständigkeit in der Kunst der Gegenwart erarbeitet. Nun wird das Werk der aus Japan stammenden Schweizerin Leiko Ikemura im Kunstmuseum Ahrenshoop ausgestellt.

Ahrenshoop (dpa) - Das Kunstmuseum Ahrenshoop hat am Freitag die neue Ausstellung `Ikemura und Nolde` vorgestellt. Bis zum 8. Oktober sind rund 36 Arbeiten der aus Japan stammenden Künstlerin Leiko Ikemura und neun Werke des Malers Emil Nolde zu sehen.
mehr...

 
18-07-2017
Wie das Auto durch die Kunst rast

Seit mehr als 100 Jahren spielt das Auto in der Kunstgeschichte eine wichtige Rolle. Ikonen wie der Käfer oder der Bulli sind jetzt in Emden in ungewöhnlichen Perspektiven zu sehen.

Eine staubige Kurvenfahrt über den Mond, das erste Auto-Rennen vor 100 Jahren oder Hammerschläge auf einen Porsche: Das Auto und die Beziehung zwischen Mensch und Maschine hat Künstler immer wieder inspiriert.
mehr...

 
13-07-2017
Bern zeigt erste Werke aus Gurlitt-Erbe

Die Nazis diffamierten die Bilder einst als «entartet», Hildebrand Gurlitt sammelte sie - nun ist das Gurlitt-Erbe in Bern angekommen.

Das Kunstmuseum Bern macht es richtig spannend: Zugedeckt und ungerahmt liegen die Kunstwerke der Sammlung Gurlitt am Freitag auf einem Tisch im unterirdischen Atelier. Dann wird der graue Edelkarton mit weißen Handschuhen gelüftet.
mehr...

 
12-07-2017
Bildhauer Erwin Wurm: Müllberge und gigantische Pullover

Seine Arbeiten sind tragisch, grotesk und doch voller Humor. Dabei hat Erwin Wurm den Begriff der Bildhauer-Kunst weit gedehnt. In Duisburg sind dem Östereicher gleich zwei Ausstellungen gewidmet.

Auf einem Sockel vor dem Museum Küppersmühle am Duisburger Innenhafen ragt ein überdimensionierter grellorangener `Boxhandschuh` in den Himmel.
mehr...

 
10-07-2017
Kunst nach 1945: Dauerausstellung im Lindenau-Museum

Eine neue Ausstellung im thüringischen Lindenau-Museum hat eröffnet. Die Sammlung zur Kunst nach 1945 enthält unter anderem ein Gemälde der spanischen Künstlerin Núria Quevedo, welches zuvor in der Berliner Nationalgalerie ausgestellt war.

Das Lindenau-Museum im thüringischen Altenburg präsentiert seine Sammlung zur Kunst des 20. Jahrhunderts in einer neuen Dauerausstellung. Dabei kann sich das Haus über hochkarätigen Zuwachs freuen.
mehr...

 
05-07-2017
Schloss Derneburg Museum öffnet mit neuen Ausstellungen

Viele Werke zeitgenössischer Kunst dürften Kunstinteressierte in das neue Schloss Derneburg Museum bei Hildesheim locken. Der Ausstellungsort ist das ehemalige Zuhause von Georg Baselitz.

Nach rund zehn Jahren aufwendiger Sanierung können Besucher nun im neu eröffneten Schloss Derneburg Museum Ausstellungen mit hochkarätiger Kunst besuchen. Das Museum wurde am Samstagvormittag mit der ersten Führung eröffnet.
mehr...

 
05-07-2017
«Peace»: Schirn präsentiert Arbeiten zum Thema

Das Museum zeigt Werke von zwölf Künstlern, die sich kritisch mit der globalisierten Konsumgesellschaft und den ökologischen und sozialen Folgen auseinandergesetzt haben.

`Peace` heißt eine neue Ausstellung in der Frankfurter Schirn. Vom 1. Juli bis 24. September will die Schau mit der Präsentation der Arbeiten von zwölf internationalen Künstlern Impulse zum Nachdenken über das Thema Frieden geben.
mehr...

 
04-07-2017
Museum würdigt Warhol und das Erbe der Pop-Art-Ikone

Die Schau soll die Relevanz und das Nachwirken der Pop-Art von den 60er Jahren bis in die Gegenwart zeigen. Auch Werke beispielsweise von Jeff Koons und Keith Haring sind zu sehen.

Das Konterfei von Marilyn Monroe, auf goldenem runden Grund: In Anlehnung an die mittelalterliche Malerei hat einst Andy Warhol (1928-1987) der Schauspielerin ein Denkmal gesetzt.
mehr...

 
03-07-2017
Magic City - eine magische Ausstellung

Die Ausstellung Magic City versetzt bereits seit mehreren Wochen die Besucher in Staunen, indem sie in eine neue Welt eintauchen, voller Gegensätze. Magic City schafft unmittelbare Begegnungen des Betrachters mit den Werken der Künstler. Eine magische Stadt, die ihren Sog entfaltet und alle Besucher auf unterschiedlichsten Wegen in ihren Bann zieht.

Eine internationale Gruppenausstellung in der Street Art ganz legal ausgestellt wird und bewundert werden kann.
mehr...

 
03-07-2017
Eine ganze Ausstellung für einen El Greco

Eine Ausstellung für ein einziges Werk: Mit dem spanischen Meister El Greco startet die südfranzösische Hafenstadt Sète ein neues Ausstellungskonzept: Zeit für Kunst.

Sète (dpa) – Der Katalog zählt rund 300 Seiten, ein durchschnittlicher Umfang für eine Ausstellung mit mehr als 150 Werken. Doch das Kunstmuseum der südfranzösischen Hafenstadt Sète zeigt in seiner diesjährigen Sommerschau nur ein einziges Werk.
mehr...

 
29-06-2017
Edgar Degas und andere Impressionisten im Zeichen des Hutes

Tänzerinnen und Akte, Pferde und Jockeys - das sind oft die Themen von Degas-Schauen. In San Francisco zeigt Max Hollein eine Ausstellung, die sich erstmals um Pariser Hüte im Werk von Edgar Degas und Malerkollegen dreht.

Seine Ballerinen-Gemälde sind weltbekannt. Auch unzählige Akte und Jockey-Bilder hat Edgar Degas (1834-1917) in seiner über 50-jährigen Schaffenszeit gemalt. Nun wird erstmals der Begeisterung des französischen Malers für Hüte eine eigene Ausstellung gewidmet.
mehr...

 
28-06-2017
Wolfgang Hahn brachte «Kunst ins Leben»

Er war eine zentrale Figur der Kunstszene in den 60er Jahren. Dabei bewahrte er sich immer eine kritische Distanz - mit fast allen Künstlern blieb er per Sie.

Am 23. Mai 1964 gab der Chefrestaurator des Wallraf-Richartz-Museums in Köln, Wolfgang Hahn, ein großes Abendessen. Alle Gäste waren gebeten, ihr eigenes Geschirr mitzubringen.
mehr...

 
27-06-2017
Museum Marta: Künstlerinnen aus dem arabisch-persischen Raum

Wie sieht zeitgenössische Kunst aus dem arabisch-persischen Raum aus? Dieser Frage geht eine neue Ausstellung im Museum Marta in Herford nach. Spannende Einblicke sind garantiert.

Mal wird der Besucher zum politischen Denken angeregt, mal sind die Werke einfach sinnlich schön: Ab dem 24. Juni zeigt das Museum Marta in Herford die Ausstellung ´Zwischen Zonen´.
mehr...

 
27-06-2017
Dix- und Sander-Schau: ´Glanz und Elend´ der Weimarer Zeit

In enger Zusammenarbeit mit deutschen Museen und Galerien ist die Ausstellung ´Porträt einer Nation: Deutschland 1919-1933´ entstanden, die die Kunsthalle Tate Liverpool bis 15. Oktober zeigt.

In der Kunsthalle Tate Liverpool wird am 23. Juni die Ausstellung ´Porträt einer Nation: Deutschland 1919-1933´ eröffnet. Die in enger Zusammenarbeit mit deutschen Museen und Galerien gestaltete Schau zeigt Werke des Malers Otto Dix (1891-1969) und Fotografien von August Sander (1876-1964).
mehr...

 
26-06-2017
Picassos Frauen bekommen ihre eigene Geschichte

Pablo Picasso machte aus Frauen große Kunst: Seine Bilder, die weibliche Schönheit zeigen, sind weltberühmt. Eine Ausstellung am Oberrhein holt Picassos Musen aus ihrer künstlerischen Anonymität.

Sie standen ihm Modell und prägten seine Kunst: Frauen an der Seite des Malers Pablo Picasso dienten dem Künstler als Muse. Sie wurden von ihm auf Bildern verewigt und sind so ein Stück Kunstgeschichte geworden.
mehr...

 
26-06-2017
Bilder von Wolfgang Herrndorf in Stade

140 Arbeiten wie Porträts, Landschaftsbilder und Karikaturen werden größtenteils aus dem Nachlass des ´Tschick´-Autors gezeigt. Wolfgang Herrndorf ist vor allem durch seinen Roman ´Tschick´bekannt. Doch der 2013 gestorbene Schriftsteller arbeitete auch als Maler und Zeichner.
mehr...

 
25-06-2017
Neue Ausstellung im Museum Barberini ruhig angelaufen

Rekordverdächtige 320 000 Besucher kamen zur Eröffnungsschau des neuen Potsdamer Museums Barberini. Nun gibt es eine zweite Ausstellung. Der Auftakt läuft gut, aber ein Ansturm bleibt aus.

Die neue Ausstellung im Potsdamer Museum Barberini mit Werken der nordamerikanischen Moderne ist unerwartet ruhig angelaufen.

 Anders als bei der Eröffnungsschau mit französischen Impressionisten im Januar bildete sich keine lange Schlange vor dem Eingang, für spontane Besucher waren noch genügend Tickets an der Tageskasse erhältlich. Die Führungen seien allerdings ausgebucht, sagte eine Mitarbeiterin.
mehr...

 
24-06-2017
Abramovic-Retrospektive in Dänemark

Sie hat sich selbst ausgepeitscht, ohrfeigen lassen und mit Messern verletzt: Marina Abramovic ist für brutale Experimente mit ihrem Körper bekannt. In einer großen Retrospektive in Dänemark sehen Besucher aber auch ganz sanfte Seiten ihrer Kunst.

Der Eintritt in die Welt von Marina Abramovic ist brutal. Er führt durch einen Gang, in dem ohrenbetäubend laut Schüsse aus Maschinengewehren knallen. Aus runden weißen Lautsprechern auf weißer Wand dröhnt ihr verstörender Klang.

Wer die Retrospektive «The Cleaner» besucht, die seit Samstag im Louisiana-Museum in der Nähe von Kopenhagen zu sehen ist, kann wählen, daran vorbeizugehen. Oder sich auf das Erlebnis einlassen. «Heute glaube ich, dass es wichtig ist, eine Wahl zu haben», sagt Abramovic. «Früher habe ich die Leute gezwungen.»
mehr...

 
documenta 14: Der Club der toten Künstler

Die documenta 14 kommt ziemlich alt daher. Ein großer Teil der vertretenen Künstler ist schon tot. Die ältesten Teilnehmer sind weit über 90, unter 30 ist nur ein Rapper.

 Die documenta gilt als Gradmesser für neue Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst. Bei der documenta 14 in Kassel und Athen sind mehr als 230 Künstlernamen gelistet. Allerdings sind mehr als 60 von ihnen bereits tot.

Erst kurz vor dem Start der documenta an ihrem diesjährigen zweiten Standort Athen starb im März Beau Dick, ein indigener Kanadier, dessen rituelle Masken Aufsehen erregten.
mehr...

 
03-05-2017
Art Peking zeigt die Vielfalt der Kunst

Vom 29. April bis zum 2. Mai 2017 fand die Art Beijing zum zwölften Mal statt. In zwölf Jahren hat Art Beijing den Aufstieg und die Fluktuation des Kunstmarktes erlebt, den Ausbruch und die Abkühlung der Finanzkrise, sowie einen gerechten Anteil an Kritik und Lob erhalten.

Gegründet im Jahr 2006 ist Art Beijing einer der Top-Kunstmessen in ganz Asien geworden. Art Beijing passt sich weiter an das Kunstgeschehen an und definiert ihre Position in einer sich ständig verändernden Branche.
mehr...

 
19-04-2017
Ausstellungsreihe "Pashmin Art Circulation" im MoCA Peking 2017

Pashmin Art Gallery präsentiert aus ihrer Ausstellungsreihe Pashmin Art Circulation die aktuelle Ausstellung in Kooperation mit dem Museum für zeitgenössische Kunst Peking/China (MoCA): partnerships.

Es ist eine internationale Gruppenausstellung, aus der mehr als 30 Künstler aus über sieben Ländern einen Part eines Ganzen bilden und eine interaktive Beziehung zwischen den Kulturen darstellen. Ihre Werke bieten einen Einblick in zeitgenössische, aktuelle Kunst. Mit Gemälden in verschiedenen Techniken, Zeichnungen, Grafiken, Kalligraphien, Collagen, Fotografien, Skulpturen werden kulturelle Unterschiede – oder auch Gemeinsamkeiten – reflektiert. Zudem zeigen sich in den Arbeiten die individuellen Sichtweisen der einzelnen Künstler aus den verschiedenen Kulturkreisen.
mehr...

 
18-04-2017
Große Lindbergh-Schau in München

Peter Lindbergh gilt als einer der einflussreichsten Modefotografen der letzten 40 Jahre. Das Supermodel-Phänomen der 1990er ist ohne ihn kaum denkbar. Eine große Ausstellung in München befasst sich nun mit seinem umfangreichen Werk - und seiner Besessenheit.

 «Ich kann mir gar nicht vorstellen, ohne eine Geschichte zu erzählen Fotos zu machen», sagt Peter Lindbergh. Darum gehe es doch beim Fotografieren - und um die Schönheit.
mehr...

 
21-03-2017
Ai Weiwei präsentiert gigantisches Flüchtlings-Schlauchboot

Der chinesische Konzeptkünstler zeigt in Prag ein 70 Meter langes Schlauchboot, auf dem 258 überlebensgroße, aufblasbare Figuren von Schutzsuchenden sitzen. Er fragt: «Können wir denn wirklich unseren Lebensstil in Europa weiterführen und diese Situation ignorieren?»

Den chinesischen Konzeptkünstler Ai Weiwei lässt das Schicksal der Mittelmeer-Flüchtlinge nicht mehr los. In Prag präsentierte der 59-Jährige am Donnerstag sein bisher größtes Projekt zu dem Thema: ein 70 Meter langes Schlauchboot, auf dem 258 überlebensgroße, aufblasbare Figuren von Schutzsuchenden sitzen.
mehr...

 
16-03-2017
Szymczyk: 150 Künstler zur documenta 14 eingeladen

In vier Wochen startet die documenta. Die Eröffnung findet diesmal nicht in Kassel, sondern in Athen statt. Ab dem 10. Juni aber werden fast alle öffentlichen Museen Kassels zu Schauplätzen der Kunstausstellung.

150 Künstler zeigen auf der documenta 14 neue Werke. Diese Zahl nannte der künstlerische Leiter, Adam Szymczyk, im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

 «Mitwirkende im Sinne von lebenden Künstlern, die schriftlich eingeladen wurden, aktuelle Arbeiten zu zeigen. Dazu kommen einige historische Positionen sowie Leihgaben aus Museen und Archiven», sagte der gebürtige Pole, der 2017 die alle fünf Jahre stattfindende Ausstellung verantwortet.
mehr...

Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.