Art Management in Germany
 
News
 
20-09-2017
Neuer Berliner Galerien-Preis geht an Sexauer Gallery

Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller vergibt den Berliner Galerien-Preis. Für ein herausragendes galeristisches Ausstellungsprojekt zur Berlin Art Week erhält diesen die Galerie Sexauer.

Die 2013 gegründete Galerie Sexauer im Stadtteil Weißensee ist mit dem neuen Berliner Galerienpreis geehrt worden.
mehr...

 
18-09-2017
Picasso-Werk soll 30 Millionen Dollar bringen

Er gehört zu den teuersten Künstlern der Welt. Jetzt bringt das Auktionshaus Christie´s Picassos Porträt von Jacqueline Roque, der letzten Frau in seinem Leben, zur Versteigerung.

Ein Gemälde des spanischen Künstlers Pablo Picasso (1881-1973) könnte bei einer Auktion in New York nach Schätzungen des Auktionshaus Christie´s bis zu 30 Millionen Dollar (etwa 25 Millionen Euro) einbringen.
mehr...

 
17-09-2017
documenta in Finanznot

Wenige Tage vor dem Ende der documenta ziehen dicke Gewitterwolken über Kassel auf. Laut einem Bericht, dem keiner widerspricht, fehlen Millionen in der Kasse. Wie konnte das passieren?

Die documenta steht finanziell mit dem Rücken zur Wand. Die Geschäftsführung muss einen Bericht vorlegen, Wirtschaftsprüfer sehen sich die Bücher an, Land Hessen und Stadt Kassel springen mit Bürgschaften ein, wie am Dienstag bekannt wurde. Die wichtigste Kunstausstellung der Welt endet an diesem Wochenende.
mehr...

 
16-09-2017
US-Milliardär Forbes soll Pariser Antiquitätenmesse retten

Nach Terrorangriff, Fälschungsskandal und Besuchereinbruch öffnet die edle Pariser Antiquitätenmesse wieder ihre Türen. Ihre Hoffnungen setzt sie dabei auf den US-Milliardär Forbes.

Auf seiner Liste stehen Namen von Freunden, Bekannten und Kunstliebhabern. Rund 100 davon wollte der US-Milliardär Christopher Forbes persönlich zur Pariser Messe mit hochkarätigen Antiquitäten und Juwelen einladen.
mehr...

Ausstellungen
 
20-09-2017
Müll-Design: Von Becherlampe bis Waschmaschinenhocker

Nicht alles, was weggeschmissen wird, muss auch auf dem Müll landen: Designer aus aller Welt zeigen, wie aus gebrauchten Materialen wertvolle neue Gegenstände entstehen können.

Eine Leuchte aus Papierbechern, Hocker aus Waschmaschinentrommeln oder Rucksäcke aus Plastiktüten: Unter dem Titel «Pure Gold – Upcycled! Upgraded!» zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg vom 15. September bis zum 21. Januar 2018 Arbeiten von Designern aus aller Welt.
mehr...

19-09-2017
Kunstmuseum Basel zeigt Frühwerk von Chagall

Chagall der Träumer, der Poet, der mit den kräftigen Farben, der fürs ärztliche Wartezimmer: Das sind gängige Klischees über den Maler, denen das Kunstmuseum Basel nun etwas entgegensetzt.

«Aufbruch in den Krieg», «Abschied nehmende Soldaten» - Zeichnungen mit solchen Namen bringt man nicht gerade mit dem Malerpoeten Marc Chagall (1887–1985) in Verbindung. Träumerische Motive, kräftige Farben, fliegende Menschen, Blumensträuße - das ist der vertraute Chagall.
mehr...

 
19-09-2017
Kluges Filmmontagen - Ein ganzes «Pluriversum»

«Konstellationen», «Kooperationen» - Schlüsselbegriffe für den Filmemacher und Intellektuellen Alexander Kluge. Eine Schau in Essen gewährt einen Einblick in sein Schaffen als (Film-)Monteur von Geschichte und Gegenwart. «Pluriversum» ist sie überschrieben.

Alexander Kluge interessiert sich eigentlich für nicht weniger als alles. Kaum ein naturwissenschaftliches, politisches oder auch persönliches Ereignis, das dem 85 Jahre alten Filmkünstler und Autor nicht Anlass und Stoff für einen Film oder einen Text gab und gibt.
mehr...

18-09-2017
Worpswede im Fotorausch

«Look closely» heißt das Fotofestival im Künstlerdorf Worpswede bei Bremen. Sechs Galerien und Museen zeigen Werkreihen von 16 Fotografen.

«Look closely» - «Schau genau hin» ist das Motto eines Fotofestivals, das am Samstag der in Künstlerkolonie Worpswede bei Bremen beginnt.
mehr...

 
17-09-2017
«Ein guter Nachbar»: Kunst-Biennale in Istanbul

Kunst statt Politik - Elmgreen & Dragset haben die 15. Biennale in Istanbul kuratiert, zu der Hunderttausende erwartet werden. Das Kuratoren-Duo hofft, dass es Künstlern besser gelingt als Politikern, miteinander zu kommunizieren.

Unter dem Motto «a good neighbour» («ein guter Nachbar») beginnt an diesem Samstag (16.9.) die Kunst-Biennale in der türkischen Metropole Istanbul. Bis zum 12. November steht die Schau für zeitgenössische Kunst dem Publikum offen.
mehr...

16-09-2017
Art Cologne setzt auf Standbein in Berlin

Kooperation statt Konkurrenz: Die Art Cologne arbeitet bei der diesjährigen Berlin Art Week erstmals mit der früheren abc zusammen. Das soll den Kunststandort Deutschland stärken.

«Arm, aber sexy» - der legendäre Berlin-Spruch stimmt für keinen anderen Bereich so sehr wie für die Kunst. Die Hauptstadt gilt international als Hotspot der Szene. Nirgends sonst leben so viele Künstler wie hier, aber es fehlt an potenten Käufern.
mehr...

Galerien
 
Pashmin Art Gallery

Pashmin Art Gallery bietet aufgrund von 25-jähriger Erfahrung eine breite Palette von Gemeinschaften mit Künstlern, Galerien und Museen in der Welt der Kunst. Die Galerie begann ihre Ausstellungen mit zeitgenössischen Künstlern im Jahr 1990 und erweiterte seine Arbeit mit der klassischen Moderne und war auch sehr aktiv im Bereich Auktionen und philantropischer Kunstausstellungen. Der neueste Focus der Pashmin Art Gallery liegt auf der Globalisierung der Kunst, um Künstler aus fünf Kontinenten zu präsentieren und um den wichtigen kulturellen Unterschied bewusst zu machen.



Pashmin Art Gallery

Gotenstr. 21

20097 Hamburg

Deutschland


Tel.: +49 (0) 40 / 23 64 43 68

Fax: +49 (0) 40 / 23 64 43 68



mehr...

Fabrik der Künste

Die Fabrik der Künste ist vor fünf Jahren als neue Institution für vielfältige künstlerische Veranstaltungen in Hamburg entstanden. Horst Werner, Leiter der Fabrik der Künste hat die alten Produktions- und Lagerräume aufwendig und designorientiert umbauen lassen. Die fünfhundert Quadratmeter Ausstellungsfläche werden für Kunstprojekte genutzt, zum Beispiel für Ausstellungen, Konzerte, Kulturwochen, Schauspiel und Lesungen. Die Finanzierung erfolgt durch private Sponsoren und Spenden an die Stiftung Fabrik der Künste GmbH.




Fabrik der Künste

Kreuzbrook 10/12

20537 Hamburg

Germany


h.werner@fabrikderkuenste.de

Tel.: +49(0)40-86685717


mehr...
 
Galerie Michael Nolte

Die 2004 in Münster gegründete Galerie Michael Nolte ist seit März dieses Jahres am Hafenweg im Hafen Münsters angesiedelt. Der Galerist Michael Nolte, der seit mehr als vierzig Jahren in Münster mit Antiquitäten handelt, erweiterte damit seinen Aktionsradius auf die moderne und zeitgenössische Kunst.







Galerie Michael Nolte

Hafenweg 15

48155 Münster,

Germany


info@nolteart.com

Tel.: +49(0)251-44809


mehr...
Galerie Fischer

Die Geschichte der Galerie Fischer in Luzern als ältestes Schweizer Kunstauktionshaus und eines der führenden Häuser in Europa spiegelt weitgehend die Entwicklung des Kunsthandels und der Kunstauktionen in Europa wider. Mit ihrem Engagement prägte die Galerie Fischer insbesondere die Entwicklung des Schweizer Kunstmarktes sowie den Auf- und Ausbau zahlreicher privater wie öffentlicher Kunstsammlungen im In- und Ausland.





Galerie Fischer Auktionen AG

Haldenstrasse 19

CH - 6006 Luzern,

Switzerland


info@fischerauktionen.ch

Tel.: +41(0)41-4181010


mehr...
Museen
 
Museum of les beaux arts La Boverie

Das Museum der Schönen Künste La Boverie liegt im Park gleichen Namens in der belgischen Stadt Lüttich (Liege). Es wurde l905 eröffnet als Beitrag zur Weltaus-stellung im Lüttich. Sein Bau wurde vom Königlichen Kolonialmuseum für Belgisch-Kongo im Tervueren inspiriert. Während der ersten fünfzig Jahre wurde der palastartige Bau für aktuelle Ausstellungen genutzt, ehe er in ein großes Museum umgestaltet wurde. Das Museum wurde mehrfach umgebaut und renoviert und war seit 2011 geschlossen. Es wurde mit einer umfangreichen Open-Air-Austellung wiedereröffnet, die vom 5. Mai bis zum 15. Augst 2016 zu sehen ist. 


Tel : +32 4 238 55 00

Email: info@laboverie.com

Post Code: 4020 Liege

Address: Parc de la Boverie

Website: La Boverie 



mehr...

 
Getty Museum

Der Milliardär J. Paul Getty hat etwa 50.000 Kunstwerke im J. Paul Getty Museum zusammengetragen und der allgemeinen Öffentlichkeit kostenlos zugänglich gemacht. Er gründete 1953 in Pacific Palisades das J. Paul Getty Museum, das Museum wurde 1997 in das neugebaute Getty Center nach Brentwood verlegt. Die Auswahl von Kunstwerken konzentriert sich dabei auf klassische Kunstwerke wie Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen, Manuskripte und Fotografien. Das Museum versucht dem Besucher Neugier, Freude und Verständnis der bildenden Kunst durch die Sammlung und Erhaltung der Kunstwerke von herausragender Qualität und historischer Bedeutung zu begeistern.

 Um diese Mission zu erfüllen, erweitert das Museum seine Kollektionen durch Kauf und Geschenke. Getty Center entwickelt auch Programme von Ausstellungen, Publikationen, wissenschaftliche Forschung, öffentliche Bildung, und der darstellenden Künste, die einen vielfältigen lokalen und internationalen Publikum erreichen.


Getty Museum


1200 Getty Center Drive
Los Angeles, CA 90049-1679
(310) 440-7300

communications@getty.edu, or call (310) 440-7360.



mehr...

 
Kiasma - Museum of contempory art

Kiasma ist ein Museum für zeitgenössische Kunst in Helsinki, Finnland. Seine Hauptaufgabe ist es, die Öffentlichkeit auf die zeitgenössische Kunst zu erziehen und den Status der Kunst in Finnland im Allgemeinen. Kiasma befindet sich unter dem Dach des finnischen Nationalgalerie. Die Geschichte von Kiasma Gebäude begann mit einem Architektenwettbewerb im Jahr 1992. Der Gewinner des Wettbewerbs war der amerikanische Architekt Steven Holl mit seiner Eintragung berechtigt Chiasma. Der Name Chiasma wurde in finnischer Form, Kiasma geändert. Die Eröffnung des Museums wurde im Mai 1998 gefeiert. 


Kiasma - Museum of contempory art

Museum of Contemporary Art Kiasma Mannerheiminaukio 2, FIN-00100 Helsinki,

Finland Info & Theatre tickets +358 (0)294 500 501

Exchange +358 (0)294 500 200

Fax +358 (0)294 500 503

E-mail info@kiasma.fi


mehr...
 
MAXXI - Museo Nazionale Delle Arti Del XXI Secolo : Informationen

MAXXI ist der erste Nationalmuseum gewidmet für zeitgenössische Kreativität. Es wurde im Mai 2010 geöffnet und wird von einer Privatstiftung durch das Ministerium für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten und Tourismus verwaltet. MAXXI produziert und beherbergt Kunst, Architektur, Design und Fotografie Shows, sowie Mode-, Kino-und Musikprojekte, Theater-und Tanzaufführungen, Vorträge und Begegnungen mit Künstlern, Architekten und einige der führenden zeitgenössischen Figuren.



Museo Nazionale Delle Arti Del XXI Secolo


MAXXI Museo nazionale delle arti del XXI secolo via Guido Reni,

4A - via Masaccio, 6 00196 - Roma, Italy

Call Center +39 06 32810

Information und Reservierung von Bildungsaktivitäten +39 06 3201954

info@fondazionemaxxi.it


mehr...
Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.