Dounan art museum
 
News
 
19-11-2017
Neue digitale Bibliothek über Picassos «Guernica»

Picassos «Guernica» ist eines der wichtigsten und berühmtesten Kunstwerke des 20. Jahrhunderts. Auf einer interaktiven Internetseite werden jetzt zahlreiche Dokumente zu dieser Ikone bereitgestellt.

Das Museum Reina Sofía in Madrid bietet jetzt freien Online-Zugriff auf mehr als 2000 Dokumente zum legendären Antikriegsbild «Guernica» von Pablo Picasso. Die neue interaktive Internetseite «Repensando Guernica» (Guernica neu überdenken) wurde am Montag in der spanischen Hauptstadt präsentiert.
mehr...

 
18-11-2017
Gaudís Erstlingswerk: Barcelona öffnet die Casa Vicens

Mit strahlend weiß-bunten Kacheln und Türmchen im Mudéjar-Stil schuf Spaniens Ausnahmearchitekt Antoni Gaudí die Casa Vicens in Barcelona einst als Sommersitz für einen wohlhabenden Makler. Gaudi-Fans können sie nun bald auch von innen bewundern.

Es war das erste Bauwerk von Antoni Gaudi und schmückt Barcelonas Innenstadt ähnlich wie andere Kleinode des Meisters des katalanischen Jugendstils.
mehr...

 
17-11-2017
Karikaturenpreis für Frank Hoppmann

Karikaturen müssen nicht unbedingt liebevoll, sie können auch böse sein. Diese Maxime beherzigt Frank Hoppmann.

Mit einer Zeichnung, die den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zeigt, hat Frank Hoppmann den Deutschen Karikaturenpreis gewonnen. Dem Zeichner und Illustrator aus Münster wurde am Sonntag in Dresden der «Geflügelte Bleistift in Gold» überreicht. Die Auszeichnung ist mit 5000 Euro dotiert.
mehr...

 
17-11-2017
New York Auktionen mit Chagall und Da Vinci

Vom letzten bekannten Da Vinci-Werk in Privatbesitz bis hin zu einem Ferrari, in dem Michael Schumacher 2001 den Grand Prix von Monaco gewann - bei den diesjährigen New Yorker Herbstauktionen ist wohl für jeden Geschmack etwas dabei. Aber es dürfte wie immer teuer werden.

Der Posten mit der Nummer 9B beherrschte schon im Vorfeld die Schlagzeilen. «Salvator Mundi» soll nach Angaben des Auktionshauses Christie´s das letzte bekannte Werk des italienischen Künstlers Leonardo Da Vinci (1452-1519) in Privatbesitz sein.
mehr...

Ausstellungen
 
16-11-2017
Der göttliche Michelangelo im Metropolitan Museum

Acht Jahre wurde an der Ausstellung gearbeit, bei der mehr als 200 Arbeiten des Ausnahmekünstlers gezeigt werden. Auf die Besucher wartet eine Art «spirituelles Erlebnis».

Das New Yorker Metropolitan Museum widmet dem italienischen Renaissance-Künstler Michelangelo (1475-1564) die nach Museumsangaben bislang umfassendste Ausstellung seiner Werke.

«Michelangelo: Divine Draftsman & Designer» zeigt mehr als 200 Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Notizen und Architekturmodelle des Italieners, der vor allem für seine Fresken in der Sixtinischen Kapelle in Rom bekannt ist und zu den bedeutendsten Künstlern aller Zeiten gezählt wird.
mehr...

09-11-2017
Ausstellungs-Highlights 2018: Rubens, Basquiat, Kentridge

In Frankfurt kommt die Kunst nicht zu kurz. Gleich mehrere Museen widmen sich jährlich den Werken alter und neuer Meister. Für 2018 sind schon jetzt drei Highlights angekündigt.

Der flämische Barock-Maler Peter Paul Rubens im Städel, US-Graffiti-Künstler Jean-Michel Basquiat in der Schirn und Installationen des Südafrikaners William Kentridge im Liebieghaus - diese drei Ausstellungen gehören im Jahr 2018 zu den Höhepunkten in Frankfurt.
mehr...

 
01-11-2017
Gefangen in der Endlosschleife: Faszination Wiederholung

Nochmal und nochmal und nochmal... Was macht das mit uns? Eine Ausstellung in Wölfburg setzt sich mit dem Phänomen der Wiederholung künstlerisch auseinander.

Wiederholungen sind alles andere als langweilig und Kreisläufe nicht ohne Ziel. Das demonstriert eindrucksvoll die Ausstellung «Never Ending Stories», die ab Samstag im Wolfsburger Kunstmuseum zu sehen ist. Mehr als 50 internationale Künstler sind an der Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Endlosschleife beteiligt.
mehr...

31-10-2017
Themen-Schau: Glanz und Elend in der Weimarer Republik

Von wegen Goldene Zwanziger: Dass die Weimarer Republik für viele Menschen in Deutschland ausgesprochen düster und trist war, belegt eine Ausstellung in Frankfurt. Dort zeigt die Schirn Kunsthalle «Glanz und Elend» dieser vielschichtigen Zeit.

Kriegsversehrte stehen mit verstümmelten Gliedern an jeder Ecke. Arbeitslose überall. Rauchende Prostituierte mit grell geschminkten Gesichtern warten auf Kundschaft. Goldene Jahre sehen anders aus.

Dass die Weimarer Republik auch ihre Schattenseiten hatte, dokumentiert eine groß angelegte Themenausstellung der Schirn Kunsthalle in Frankfurt.
mehr...

 
31-10-2017
Museum Barberini in Potsdam zeigt DDR-Kunst

Mit seinen ersten beiden Ausstellungen hat das Potsdamer Museum Barberini bereits fast eine halbe Million Zuschauer angezogen. Nun widmet sich das Haus den Künstlern der DDR.

Das Potsdamer Museum Barberini zeigt in seiner dritten Schau «Hinter der Maske. Künstler in der DDR» mehr als 100 Werke aus der Zeit des sozialistischen Deutschlands.
mehr...

30-10-2017
Neue Schau in London: Paul Cézanne als Porträtmaler

Aus internationalen Museen und Privatsammlungen zusammengetragen, werden rund 50 Porträts des Wegbereiter der Moderne gezeigt. Unter den Bildern befindet aich auch sein erstes und letztes Selbstporträt.

Der maßgebliche Einfluss von Paul Cézanne (1839-1906) als Wegbereiter der Moderne ist ausreichend belegt. Aber die Porträtkunst des französischen Post-Impressionisten ist weniger bekannt.
mehr...

Galerien
 
Pashmin Art Gallery

Pashmin Art Gallery bietet aufgrund von 25-jähriger Erfahrung eine breite Palette von Gemeinschaften mit Künstlern, Galerien und Museen in der Welt der Kunst. Die Galerie begann ihre Ausstellungen mit zeitgenössischen Künstlern im Jahr 1990 und erweiterte seine Arbeit mit der klassischen Moderne und war auch sehr aktiv im Bereich Auktionen und philantropischer Kunstausstellungen. Der neueste Focus der Pashmin Art Gallery liegt auf der Globalisierung der Kunst, um Künstler aus fünf Kontinenten zu präsentieren und um den wichtigen kulturellen Unterschied bewusst zu machen.



Pashmin Art Gallery

Gotenstr. 21

20097 Hamburg

Deutschland


Tel.: +49 (0) 40 / 23 64 43 68

Fax: +49 (0) 40 / 23 64 43 68



mehr...

Fabrik der Künste

Die Fabrik der Künste ist vor fünf Jahren als neue Institution für vielfältige künstlerische Veranstaltungen in Hamburg entstanden. Horst Werner, Leiter der Fabrik der Künste hat die alten Produktions- und Lagerräume aufwendig und designorientiert umbauen lassen. Die fünfhundert Quadratmeter Ausstellungsfläche werden für Kunstprojekte genutzt, zum Beispiel für Ausstellungen, Konzerte, Kulturwochen, Schauspiel und Lesungen. Die Finanzierung erfolgt durch private Sponsoren und Spenden an die Stiftung Fabrik der Künste GmbH.




Fabrik der Künste

Kreuzbrook 10/12

20537 Hamburg

Germany


h.werner@fabrikderkuenste.de

Tel.: +49(0)40-86685717


mehr...
 
Galerie Michael Nolte

Die 2004 in Münster gegründete Galerie Michael Nolte ist seit März dieses Jahres am Hafenweg im Hafen Münsters angesiedelt. Der Galerist Michael Nolte, der seit mehr als vierzig Jahren in Münster mit Antiquitäten handelt, erweiterte damit seinen Aktionsradius auf die moderne und zeitgenössische Kunst.







Galerie Michael Nolte

Hafenweg 15

48155 Münster,

Germany


info@nolteart.com

Tel.: +49(0)251-44809


mehr...
Galerie Fischer

Die Geschichte der Galerie Fischer in Luzern als ältestes Schweizer Kunstauktionshaus und eines der führenden Häuser in Europa spiegelt weitgehend die Entwicklung des Kunsthandels und der Kunstauktionen in Europa wider. Mit ihrem Engagement prägte die Galerie Fischer insbesondere die Entwicklung des Schweizer Kunstmarktes sowie den Auf- und Ausbau zahlreicher privater wie öffentlicher Kunstsammlungen im In- und Ausland.





Galerie Fischer Auktionen AG

Haldenstrasse 19

CH - 6006 Luzern,

Switzerland


info@fischerauktionen.ch

Tel.: +41(0)41-4181010


mehr...
Museen
 
Museum of les beaux arts La Boverie

Das Museum der Schönen Künste La Boverie liegt im Park gleichen Namens in der belgischen Stadt Lüttich (Liege). Es wurde l905 eröffnet als Beitrag zur Weltaus-stellung im Lüttich. Sein Bau wurde vom Königlichen Kolonialmuseum für Belgisch-Kongo im Tervueren inspiriert. Während der ersten fünfzig Jahre wurde der palastartige Bau für aktuelle Ausstellungen genutzt, ehe er in ein großes Museum umgestaltet wurde. Das Museum wurde mehrfach umgebaut und renoviert und war seit 2011 geschlossen. Es wurde mit einer umfangreichen Open-Air-Austellung wiedereröffnet, die vom 5. Mai bis zum 15. Augst 2016 zu sehen ist. 


Tel : +32 4 238 55 00

Email: info@laboverie.com

Post Code: 4020 Liege

Address: Parc de la Boverie

Website: La Boverie 



mehr...

 
Getty Museum

Der Milliardär J. Paul Getty hat etwa 50.000 Kunstwerke im J. Paul Getty Museum zusammengetragen und der allgemeinen Öffentlichkeit kostenlos zugänglich gemacht. Er gründete 1953 in Pacific Palisades das J. Paul Getty Museum, das Museum wurde 1997 in das neugebaute Getty Center nach Brentwood verlegt. Die Auswahl von Kunstwerken konzentriert sich dabei auf klassische Kunstwerke wie Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen, Manuskripte und Fotografien. Das Museum versucht dem Besucher Neugier, Freude und Verständnis der bildenden Kunst durch die Sammlung und Erhaltung der Kunstwerke von herausragender Qualität und historischer Bedeutung zu begeistern.

 Um diese Mission zu erfüllen, erweitert das Museum seine Kollektionen durch Kauf und Geschenke. Getty Center entwickelt auch Programme von Ausstellungen, Publikationen, wissenschaftliche Forschung, öffentliche Bildung, und der darstellenden Künste, die einen vielfältigen lokalen und internationalen Publikum erreichen.


Getty Museum


1200 Getty Center Drive
Los Angeles, CA 90049-1679
(310) 440-7300

communications@getty.edu, or call (310) 440-7360.



mehr...

 
Kiasma - Museum of contempory art

Kiasma ist ein Museum für zeitgenössische Kunst in Helsinki, Finnland. Seine Hauptaufgabe ist es, die Öffentlichkeit auf die zeitgenössische Kunst zu erziehen und den Status der Kunst in Finnland im Allgemeinen. Kiasma befindet sich unter dem Dach des finnischen Nationalgalerie. Die Geschichte von Kiasma Gebäude begann mit einem Architektenwettbewerb im Jahr 1992. Der Gewinner des Wettbewerbs war der amerikanische Architekt Steven Holl mit seiner Eintragung berechtigt Chiasma. Der Name Chiasma wurde in finnischer Form, Kiasma geändert. Die Eröffnung des Museums wurde im Mai 1998 gefeiert. 


Kiasma - Museum of contempory art

Museum of Contemporary Art Kiasma Mannerheiminaukio 2, FIN-00100 Helsinki,

Finland Info & Theatre tickets +358 (0)294 500 501

Exchange +358 (0)294 500 200

Fax +358 (0)294 500 503

E-mail info@kiasma.fi


mehr...
 
MAXXI - Museo Nazionale Delle Arti Del XXI Secolo : Informationen

MAXXI ist der erste Nationalmuseum gewidmet für zeitgenössische Kreativität. Es wurde im Mai 2010 geöffnet und wird von einer Privatstiftung durch das Ministerium für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten und Tourismus verwaltet. MAXXI produziert und beherbergt Kunst, Architektur, Design und Fotografie Shows, sowie Mode-, Kino-und Musikprojekte, Theater-und Tanzaufführungen, Vorträge und Begegnungen mit Künstlern, Architekten und einige der führenden zeitgenössischen Figuren.



Museo Nazionale Delle Arti Del XXI Secolo


MAXXI Museo nazionale delle arti del XXI secolo via Guido Reni,

4A - via Masaccio, 6 00196 - Roma, Italy

Call Center +39 06 32810

Information und Reservierung von Bildungsaktivitäten +39 06 3201954

info@fondazionemaxxi.it


mehr...
Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.