fischerauktionen
 
News
 
04-05-2016
Fasanenschlösschen Moritzburg wieder wie im Rokoko

Mit der Rückkehr der Wandbespannung im sogenannten Antichambre hat das Moritzburger Fasanenschlösschen nun auch innen sein ursprüngliches Aussehen weitestgehend zurück. Die Rekonstruktion des einzigen im Stil des Rokoko erhaltenen Schlosses in Sachsen ist damit nach 15 Jahren abgeschlossen.
mehr...

 
03-05-2016
Hamburger Kunsthalle: 20 000 Besucher bei Neueröffnung

Das Fest zur Wiedereröffnung der Hamburger Kunsthalle hat am Wochenende rund 20 000 Besucher angelockt. Allein am Samstag seien bis spät in die Nacht 14 000 Kunstinteressierte gezählt worden, teilte eine Sprecherin am Sonntag mit. 


In den vergangenen 17 Monaten waren der Gründungsbau von 1869 und der neoklassizistische Erweiterungsbau von 1919 dank einer großzügigen Spende der Dorit und Alexander Otto Stiftung modernisiert worden.
mehr...

 
03-05-2016
«Floating Piers»: Christo lädt ein zum Wasserwandeln

Christos letztes Projekt in Italien liegt schon eine Weile zurück. Das war 1974, damals verhüllte er eine römische Mauer. Jetzt kehrt der Künstler mit einer schillernden Idee zurück: In der Lombardei baut er schwimmende, gelb-glänzende Stege über Wasser. 

Der Wunsch, über Wasser wandeln zu können, ist so alt wie die Menschheit selbst.
mehr...

 
02-05-2016
Skulptur eines Schlafwandlers verblüfft in New York

Ausgerechnet in der Stadt, die niemals schläft: Die äußerst realistische Skulptur eines schlafwandelnden Mannes in Unterhose verblüfft Besucher eines Parks in New York.

«Sleepwalker» (Schlafwandler) hat Künstler Tony Matelli sein bemaltes Werk aus Bronze getauft, das im High-Line-Park im Südwesten Manhattans zu sehen ist. Das Ganze sei eine humorige Anspielung auf das Gehen und hinterfrage, inwieweit der Mensch sich angesichts ständiger Ablenkung durch Bildschirme seiner Umgebung bewusst ist, heißt es in einer Mitteilung des Parks.
mehr...

Ausstellungen
 
04-05-2016
«Non Violence»-Künstler Reuterswärd gestorben

Der schwedische Künstler Carl Fredrik Reuterswärd ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Das bestätigte die Gemeinde Landskrona am Mittwoch, wo er zuletzt gelebt hatte. Reuterswärd ist vor allem durch die Skulptur «Non Violence» (Keine Gewalt) bekannt, eine Pistole mit einem Knoten im Lauf.

Die Bronzeskulptur steht seit 1988 vor dem Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York. Kopien davon sind in 30 Städten der Welt zu finden, darunter in Los Angeles, Peking, Lausanne, Malmö und vor dem Bundeskanzleramt in Berlin.
mehr...

04-05-2016
«Triumph der Bilder»: Athen des Perikles in Blickpunkt

Der Bilderwelt des antiken Athen widmet das Frankfurter Liebieghaus eine große Ausstellung. Die zum Städel gehörende Skulpturensammlung beleuchtet vom 4. Mai bis zum 4. September unter dem Titel «Athen. Triumph der Bilder» das goldene Zeitalter von Perikles. 

Er ließ die Stadt nach der Zerstörung durch die Perser 479/480 vor Christus glanzvoll wiederaufbauen. Dafür beauftragte er den Bildhauer Phidias.
mehr...

 
03-05-2016
Mexikos «Große Drei» ziehen durch Südamerika

Sie waren «Los Tres Grandes», die Großen Drei der mexikanischen Malerei: Siqueiros, Rivera und Orozco. Ihre Werke ziehen nun durch Südamerika - und erinnern an die dramatischen Ereignisse des chilenischen Militärputsches vor mehr als 40 Jahren.

David Alfaro Siqueiros, Diego Rivera und José Clemente Orozco - es sind die Begründer der modernen mexikanischen Malerei. Vor mehr als 40 Jahren kamen ihre Werke in Chile unter Beschuss der Truppen Pinochets.
mehr...

03-05-2016
Bauhaus Dessau zeigt «Große Pläne!»

Knapp hundert Jahre nach seinem Entstehen ist das Bauhaus ein Fall fürs Museum. Gleich drei neue Museen entstehen in Weimar, Berlin und Dessau. In Sachsen-Anhalt soll aber erst einmal die Moderne lebendig werden. 

Die einen malen in Magdeburg Häuser bunt an, andere wollen mit Raketen hoch hinaus, die Pädagogik wird reformiert, in der Altmark wirbt ein Naturapostel für gesunden Lebensstil - und im Bauhaus Dessau sind neues Wohnen, Leben und Arbeiten das Ziel.
mehr...

 
03-05-2016
Völklinger Hütte zeigt Werke von Steve McCurry

Die Völklinger Hütte zeigt in einer Ausstellung Arbeiten des US-amerikanischen Fotografen Steve McCurry zum Buddhismus. Von Sonntag an sind 40 großformatige Bilder zu sehen, die der Fotograf bei zahlreichen Asienreisen von 1985 bis 2013 aufgenommen hat. Die bis 6. November geöffnete Ausstellung ist Teil einer umfassenden Veranstaltungsreihe zum Thema Buddha 2016.
mehr...

02-05-2016
Der Weg von düsteren Monstern zu fröhlichen Nanas

Sie gilt als Ikone des Feminismus: Die Französin Niki de Saint Phalle erregte in den 1960er Jahren mit Schüssen auf eigene Bilder Aufmerksamkeit. Diese Schießbilder waren auch ein Akt des Aufbegehrens gegen männliche Gewalt. 

Berühmt wurde Niki de Saint Phalle mit üppigen, kunterbunten Frauenfiguren. Ihre Nanas aus Polyester stehen heute an vielen Orten weltweit. Welche Bedeutung die 1930 geborene Französin für die Kunstgeschichte hat, wurde dagegen lange nicht gesehen.
mehr...

Galerien
 
Pashmin Art Gallery

Pashmin Art Gallery bietet aufgrund von 25-jähriger Erfahrung eine breite Palette von Gemeinschaften mit Künstlern, Galerien und Museen in der Welt der Kunst. Die Galerie begann ihre Ausstellungen mit zeitgenössischen Künstlern im Jahr 1990 und erweiterte seine Arbeit mit der klassischen Moderne und war auch sehr aktiv im Bereich Auktionen und philantropischer Kunstausstellungen. Der neueste Focus der Pashmin Art Gallery liegt auf der Globalisierung der Kunst, um Künstler aus fünf Kontinenten zu präsentieren und um den wichtigen kulturellen Unterschied bewusst zu machen.



Pashmin Art Gallery

Gotenstr. 21

20097 Hamburg

Deutschland


Tel.: +49 (0) 40 / 23 64 43 68

Fax: +49 (0) 40 / 23 64 43 68



mehr...

Krinzinger Projekte

KRINZINGER PROJEKTE ist das Projekthaus der renommierten Galerie Krinzinger mit Sitz in Wien-Neubau.


Krinzinger Projekte

Schottenfeldgasse 45,

1070 Wien,

Österreich


info@Galerie-Krinzinger.at

Tel.: +43.1.5133006


mehr...
 
Fabrik der Künste

Die Fabrik der Künste ist vor fünf Jahren als neue Institution für vielfältige künstlerische Veranstaltungen in Hamburg entstanden. Horst Werner, Leiter der Fabrik der Künste hat die alten Produktions- und Lagerräume aufwendig und designorientiert umbauen lassen. Die fünfhundert Quadratmeter Ausstellungsfläche werden für Kunstprojekte genutzt, zum Beispiel für Ausstellungen, Konzerte, Kulturwochen, Schauspiel und Lesungen. Die Finanzierung erfolgt durch private Sponsoren und Spenden an die Stiftung Fabrik der Künste GmbH.




Fabrik der Künste

Kreuzbrook 10/12

20537 Hamburg

Germany


h.werner@fabrikderkuenste.de

Tel.: +49(0)40-86685717


mehr...
Lisson Gallery

Lisson Gallery wurde 1967 von Nicholas Logsdail gegründet. Sie war eine der wenigen wegweisenden Galerien in Großbritannien, Europa und den Vereinigten Staaten, die eine Generation von jungen Künstlern verfochten hat, die die Art der Verwirklichung und Präsentation von Kunst veränderten und sich dabei auf die Idee oder das Konzept hinter einem Kunstwerk über expressive oder deskriptive Ziele hinaus fokussierten.





Lisson Gallery

52-54 Bell Street

London, NW1 5DA, United Kingdom

29 Bell Street

London, NW1 5BY, United Kingdom

Via Zenale, 3

20123 Milan, Italy

241 Eldridge Street

10002 New York


contact@lissongallery.com, milan@lissongallery.com

Tel.: +44(0)20-75353462



mehr...

Museen
 
Kiasma - Museum of contempory art

Kiasma ist ein Museum für zeitgenössische Kunst in Helsinki, Finnland. Seine Hauptaufgabe ist es, die Öffentlichkeit auf die zeitgenössische Kunst zu erziehen und den Status der Kunst in Finnland im Allgemeinen. Kiasma befindet sich unter dem Dach des finnischen Nationalgalerie. Die Geschichte von Kiasma Gebäude begann mit einem Architektenwettbewerb im Jahr 1992. Der Gewinner des Wettbewerbs war der amerikanische Architekt Steven Holl mit seiner Eintragung berechtigt Chiasma. Der Name Chiasma wurde in finnischer Form, Kiasma geändert. Die Eröffnung des Museums wurde im Mai 1998 gefeiert. 


Kiasma - Museum of contempory art

Museum of Contemporary Art Kiasma Mannerheiminaukio 2, FIN-00100 Helsinki,

Finland Info & Theatre tickets +358 (0)294 500 501

Exchange +358 (0)294 500 200

Fax +358 (0)294 500 503

E-mail info@kiasma.fi


mehr...
 
MAXXI - Museo Nazionale Delle Arti Del XXI Secolo : Informationen

MAXXI ist der erste Nationalmuseum gewidmet für zeitgenössische Kreativität. Es wurde im Mai 2010 geöffnet und wird von einer Privatstiftung durch das Ministerium für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten und Tourismus verwaltet. MAXXI produziert und beherbergt Kunst, Architektur, Design und Fotografie Shows, sowie Mode-, Kino-und Musikprojekte, Theater-und Tanzaufführungen, Vorträge und Begegnungen mit Künstlern, Architekten und einige der führenden zeitgenössischen Figuren.



Museo Nazionale Delle Arti Del XXI Secolo


MAXXI Museo nazionale delle arti del XXI secolo via Guido Reni,

4A - via Masaccio, 6 00196 - Roma, Italy

Call Center +39 06 32810

Information und Reservierung von Bildungsaktivitäten +39 06 3201954

info@fondazionemaxxi.it


mehr...
 
Museu d’Art Contemporani de Barcelona : Informationen

Als eine öffentliche Einrichtung , das Museu d'Art Contemporani de Barcelona (MACBA) übernimmt die Verantwortung für die Verbreitung der zeitgenössischen Kunst und bietet eine breite Palette von Betrachtungsweisen und Erzeugen kritische Debatten über Kunst und Kultur. Das Museum wird von einem Konsortium im Jahr 1988 erstellt verwaltet. Seine aktuellen Mitglieder sind der Regierung von Katalonien, Barcelona City Council, dem spanischen Ministerium für Kultur und das MACBA Foundation.



Museu d'Art Contemporani de Barcelona



MACBA Plaça dels Àngels, 1 - 08001 Barcelona

Tel.: + 34 93 412 08 10

Fax.: + 34 93 412 46 02

comunicacio@macba.cat


mehr...
 
Museum Frieder Burda

Als starker Besuchermagnet für Baden-Baden erweist sich das Museum Frieder Burda, das der New Yorker Architekt Richard Meier geplant hat. Seit der Eröffnung im Oktober 2004 besuchten über 1,4 Millionen Kunstinteressierte das Museum.








Museum Frieder Burda

Lichtentaler Allee 8b

76530 Baden-Baden,

Deutschland


office@museum-frieder-burda.de

Tel.: +49 (0)7221 / 3 98 98-0



mehr...

Impressum Über uns © Global Art Magazine - Alle Rechte vorbehalten.